ucho

Aktuelles

Autor: p. galuszka, Zbigniew Dąbrowski | Datum des Eintrags: 31 März 2020
#55 Möglichkeit von Grundsteuererleichterungen für Unternehmer - wie geht das?
Kleinst- und Kleinunternehmer können von der Steuergutschrift profitieren Eigenschaft. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, in der mögliche Formen der erforderlichen Antragsformulare.

Paket Abschirmung "SUPPORT" für Kleinst- und Kleinunternehmer
Grundsteuer - ab April

1. Zuerst Schritt - während der Zeit des Seuchenstatus ( Formular 1) (Formular 1a)

Na anwendung an Händler, die von der Beschränkung oder Schließung der Tätigkeiten, die Fristen für die Zahlung von Steuern auf die Immobilien. Einmal, nach dem gesetzlichen, können Sie die Steuer auf Zeitraum von bis zu 60 Tagen, wenn sich die Situation nicht ändert,  sie können weitere 60 Tage verschieben. Anträge werden berücksichtigt Unverzüglich. Gilt für die Steuer ab April dieses Jahres.

2. Zweite Schritt - nach beendigung des Seuchenzustandes (Formular 2a ) und (Formform 2b)

a) Händler, die gezwungen waren, nach Ablauf der Frist für die aufgeschobene Steuerzahlung und der Antrag erhält einen Erlass der Grundsteuer und Zinsen. Gilt Zeitraum von April bis zur Aufhebung des Zustands der Epidemie ( 2a - der Vermieter  und Formular 2 - Geschäftseinheit)

b) Unternehmer,  die gezwungen waren, ihre Tätigkeit in begründeten Fällen einzuschränken, für den Zeitraum von April bis zum Zeitpunkt der Annullierung des Zustands der Epidemie, für die einzelnen anwendung in den Genuss des Erlasss der ausstehenden Steuer in der die Ausschüttung latenter Steuern in Ratenund dieEinlösung von Zinsen ( 3)

c)  Andere Händler, in begründeten Fällen für den Zeitraum der von April bis zur Absage des Ausbruchs auf individuellen Wunsch der in den Genuss der Ausschüttung der latenten Steuer auf die Raten (Formular 2b)

WICHTIG:

1. Anträge für Der Aufschub der Zahlung oder des Teilausschüttungs in Raten ist vor Ablauf der Zahlungsfrist und Erlaßanträge dürfen sich nur auf Verzug beziehen.

2. Zusammen mit der Antrag auf Aufschub, Ausschüttung oder Rücknahme ist dem ausgefülltes Informationsformular, das bei der Beantragung von Minimierung und Empfangserklärungen/Nichteingang von De-minimis-Beihilfen (herunterladbar HIER).

3. Der Unternehmer muss registriert sein oder einen Sitz in Elk haben.

4. Schlussfolgerungen anderen Händlern von Fall zu Fall geprüft werden, auch im Falle von Anwendung der Bestimmungen des Steuergesetzbuches.

5. Betrachten Sie wird aufgegriffen, ob der Unternehmer Arbeitsplätze behält


Hinweis! Abgeschlossene Bewerbungen müssen per E-Mail an: um@um.elk.pl
oder in der Postbox des Elk Rathauses (ul. Pisudski 4, Einfahrt von der Behindertenzufahrt).